ADAC GT MASTERS
Lausitzring
PROFI-TECH unterstützt Tim Zimmermann

Neuer Partner für TCR-Pilot

Tim Zimmermann freut sich über einen neuen Partner. Das Friedrichshafener Schmierstoffunternehmen PROFI-TECH unterstützt den Nachwuchspiloten in dieser Saison. Der 19-Jährige startet wieder in der ADAC TCR Germany und hat sich große Ziele gesteckt.

Bereits vor Weihnachten präsentierte Tim Zimmermann sein neues Arbeitsgerät für das Jahr 2017. Im Meisterteam Target Competition startet der Schützling der Renngemeinschaft Graf Zeppelin mit einem AUDI RS3 LMS in der ADAC TCR Germany und hat dort die Podestplätze fest im Blick.

Unterstützung erhält er bei seinem Vorhaben durch das Friedrichshafener Unternehmen
PROFI-TECH. Als Spezialist für Kraftstoff- und Ölzusätze für den Kraftfahrzeugbereich sowie Serviceprodukte und Schmierstoffe für die Industrie bietet PROFI-TECH ein breites Produktportfolio. „Es freut mich sehr mit PROFI-TECH einen neuen starken Partner an meiner Seite zu haben. Als Spezialist für Schmierstoffe und weitere Serviceprodukte für den Autofahrer, bietet PROFI-TECH eine breite Produktpalette, die beim Motorsport-Fan großen Anklang finden wird. Zusätzlich ist es auch schön mit regionalen Partnern zusammenzuarbeiten“, erklärt Tim Zimmermann.

Walter Nuszer gründete 1993 die PROFI-TECH und trieb das Wachstum immer weiter voran. Ein weltweit steigender Absatz ließ das Unternehmen in 2013 an seinen jetzigen Standort in Friedrichshafen umziehen. Mit der Marke PROFI-CAR deckt PROFI-TECH nicht nur alle Bereiche der Wartung und Pflege für den gesamten PKW- und Nutzfahrzeugbereich ab, sondern bietet mit den Produktlinien PROFI-BIKE und PROFI-LUBE auch ein breites Sortiment für den Motorradmarkt und die Industrie.

Für Tim Zimmermann beginnt Ende April die neue Saison. Dann geht die ADAC TCR Germany erstmalig in Oschersleben auf die Reise. Insgesamt umfasst der Rennkalender sieben Rennwochenenden verteilt in Deutschland, Österreich und den Niederlanden. Bei allen Rennen glänzt dann auch das Logo von PROFI-CAR auf dem AUDI RS3 LMS von Tim Zimmermann.