ADAC GT MASTERS
Lausitzring
Zimmermann testet erfolgreich für ADAC TCR

Bei seinem ersten Einsatz in einem Tourenwagen überzeugte Tim Zimmermann aus Langenargen auf ganzer Linie. Der 19-jährige war bei Testfahrten im spanischen Valencia immer in der Topgruppe unterwegs und konnte viele erfahrene Motorsportler hinter sich halten. Richtig ernst wird es in der ADAC TCR Germany zum ersten Mal beim Auftaktrennen in Oschersleben vom 15. Bis zum 17. April 2016

Ein ziemlich zufriedener Tim Zimmermann saß an diesem Mittwoch in seinem Hotelzimmer im spanischen Valencia und ließ die ersten Testfahrten in seinem neuen Dienstfahrzeug noch einmal Revue passieren. Jede Einlenkbewegung, jedes Bremsmanöver schaut er sich auf der Onboard-Kamera noch einmal an und sieht Fehler oder einfach nur Kleinigkeiten, die er noch anders machen muss. „Mein Formelauto hatte bisher zum Beispiel einen Heckantrieb“, sagt Tim Zimmermann. „Das TCR-Auto ist jetzt frontgetrieben und ich muss ganz anders reagieren wenn es ausbricht. Das muss ich alles erst lernen.“

Allerdings scheint der 19-jährige schnell zu lernen und seinen neuen Golf VII GTI TCR zügig im Griff zu haben. Schon am ersten Testtag war Zimmermann vorne mit dabei. Am zweiten Tag verbesserte er sich noch einmal und ließ manchen erfahrenen Tourenwagen-Recken mit einem Kopfschütteln zurück. „Das war sehr schnell und ich war immer vorne mit dabei“, freut sich Zimmermann und ordnet diese Leistung gleich ein. „Natürlich wissen wir nicht, ob bei diesen Tests alle auch mit offenen Karten spielen. Fürs erste bin ich aber sehr zufrieden. 

Auch Teamchef Franz Engstler klopfte seinem Schützling auf die Schulter, ebenso wie seinen Mechanikern, die das Auto perfekt für Zimmermann auf die Straße gesetzt haben. „Formelfahrer haben einfach eine gute Ausbildung und man muss ihnen wenig erklären“, so Engstler. „Entscheindend sind dann eben Kleinigkeiten.“ Und auch Tim Zimmermann ist von seinem Team begeistert. „Die Stimmung ist prima, ich fühle mich zuhause und  durch die Teilnahme an der TCR-Weltmeisterschaft haben die Jungs hier eine Menge Erfahrung“, sagt der Langenargener über die Allgäuer. „Ich kann den ersten Showdown in Oschersleben eigentlich gar nicht erwarten.“

So richtig lange muss Tim Zimmermann auch nicht mehr warten. Am 15. April startet die ADAC TCR Germany in Oschersleben in die Saison. Zusätzlich wird er in der Europameisterschaft der TCR an den Start gehen und auch einen Weltmeisterschaftslauf bestreiten. „Diese Weltmeisterschaft zu gewinnen, das ist mein mittelfristiges Ziel“, sagt Tim Zimmermann. „Schon nach meinen ersten Kartrunden war klar, dass ich unbedingt einmal Weltmeister sein will.“