ADAC GT MASTERS
Lausitzring
MS Bearing bleibt Partner von Tim Zimmermann

Die Eriskircher MS Bearing GmbH ist auch 2015 Partner Tim Zimmermanns im Motorsport. Der Wälzlager- und Industriebedarfspezialist hat sich mit dem Logo einen Platz auf Zimmermanns Heckflügel gesichert und fiebert bei jedem Rennen in der ADAC Formel 4 am Fernseher mit. Es ist schön, neue Partner zu gewinnen“, sagt Tim Zimmermann. „Noch schöner ist es allerdings, wenn die Unterstützung verlängert wird. Das zeigt mir, dass wir doch ein paar Sachen ganz gut hinbekommen haben.“

Über einen Zeitungsartikel ist Michael Staggat vor etwa zwei Jahren auf Tim Zimmermann aus Langenargen aufmerksam geworden und hatte den damals 17-jährigen Rookie sofort zu einem Gespräch zu seiner Firma MS Bearing nach Meckenbeuren eingeladen. Seit diesem Zeitpunkt sind Staggat und Zimmermann Partner, inzwischen schon im zweiten Jahr. „Es ist schön, neue Partner zu gewinnen“, sagt Tim Zimmermann. „Noch schöner ist es allerdings, wenn die Unterstützung verlängert wird. Das zeigt mir, dass wir doch ein paar Sachen ganz gut hinbekommen haben.“

Einen Titel als bester Rookie und den dritten Platz in der Gesamtwertung hat Zimmermann in seinem ersten Jahr eingefahren. Inzwischen ist er in der ADAC Formel 4 unterwegs und geht weiter seinen Weg in Richtung Profi-Motorsport. Und auch bei MS Bearing hat sich seit Beginn der Partnerschaft einiges verändert. Der Spezialist für Wälzlager und Industriebedarf hat seinen Standort von Meckenbeuren nach Eriskirch verlegt, in den Nachbarort zu Langenargen, praktisch vor Tim Zimmermanns Haustür. „Das ist zwar schön, hatte aber mit der Standortsuche tatsächlich nichts zu tun“, lacht Geschäftsführer Michael Staggat. „Uns gehts eben wie Tim, wir entwickeln uns weiter und dafür haben wir eben in Eriskirch den richtigen Platz gefunden.“

Trotz dieses Umzugs und dem damit verbundenen Stress war für Staggat schnell klar, dass er auch im Jahr 2015 ein Teil von Zimmermanns Erfolg sein möchte. Nicht nur beim Tag der offenen Tür, als Zimmermann mit Rennsimulator und Formelauto im Hof von MS Bearing anrückte, waren die Reaktionen auf die Partnerschaft durchweg positiv. „Im Kunden- und im Freundeskreis ist die Formel 4 ein großes Thema geworden“, sagt Staggat und fügt schmunzelnd hinzu: „Wir kommunizieren sogar während der Rennen miteinander und leben die Rennserie durch Tim richtig mit.“

Mitsamt seiner Kinder sitzt Staggat regelmäßig vor dem Fernseher und macht die Formel 4 zum Familienereignis. Aber auch auf seine Firme hat diese Medienpräsenz Auswirkungen. „Die Aufmerksamkeit, die Tim in dieser Saison allein im Fernsehen bekommt ist super“, sagt Staggat. „Einerseits natürlich um alles auch aus der Ferne mitzuerleben, andererseits ist der Werbewert im Vergleich zum Vorjahr natürlich dadurch um einiges höher.“ Hört man aber genau hin, ist es gar nicht mal der Werbewert, den Staggat am meisten von der Partnerschaft überzeugt hat, sondern eher das Gesamtpaket. Und auch Tim Zimmermann geht es da nicht anders. „Mit Michael und MS Bearing macht jeder Termin Spaß und wir verstehen uns dazu noch richtig gut“, so Zimmermann. „Das ist richtig viel wert für mich.“