ADAC GT MASTERS
Lausitzring
DJKM Oschersleben: Tim Zimmermann fährt aufs Podium!

Tim Zimmermann glänzte beim vorletzten Saisonrennen der Deutschen Junioren Kartmeisterschaft in Oschersleben mit einer starken Performance, die dem sympathischen Kartsportler mit zwei dritten Plätzen eine Podiumsplatzierung einbrachte.

Nach einem gelungenen Trainingstag am Freitag konnte sich Zimmermann am Samstag über den zweiten Platz im Zeittraining freuen. Mit einer Zeit von 39:046 Sekunden katapultierte sich der junge KF3 Pilot in die erste Startreihe.

Im ersten Heat konnte der RS Motorsport Pilot gleich beim Start die Pole Position für sich behaupten und diese über 13 Runden erfolgreich verteidigen. Tim überquerte als Erster die Ziellinie.

Im zweiten Heat hielt der Maranello Pilot ebenfalls die Position. Es gelang ihm einen riesigen Vorsprung heraus zu fahren. Tim Zimmermann fuhr erneut als Erster über die Ziellinie und blickte am Samstagabend auf ein tadelloses Ergebnis zurück.

Im internationalen Umfeld der DJKM wurde im sonntäglichen Prefinale hart um jede Position gekämpft. Tim Zimmermann war mittendrin statt nur dabei und war sofort in hektische Positionskämpfe verwickelt. Die Spitze lag eng beieinander und den Zuschauern stockte bei jedem der zahlreichen Überholmanöver der Atem. Zimmermann beendete das Rennen auf der dritten Position und startete auch von diesem Rang ins alles entscheidende Finale.

Erneut ging es hart zur Sache und die internationalen Top-Piloten lagen mit ihren Rundenzeiten nur um wenige Hundertstelsekunden auseinander. Tim Zimmermann bewies einmal mehr, dass er zur Spitze des DJKM-Feldes gehört und sicherte sich mit der neuerlich dritten Position einen Platz auf dem Podium.

Mit seinem bisher besten Ergebnis bei einem Rennen zum ranghöchsten deutschen Junioren Kartsport Prädikat verbesserte sich der vom ADAC Württemberg e.V. geförderte Youngster bis auf den sechsten Rang in der Meisterschaft. Mit einem ähnlich starken Auftritt beim Saisonfinale in Kerpen (07. – 09.10) könnte sich Zimmermann sogar noch auf eine Top5 Gesamtposition in der Deutschen Junioren Kart Meisterschaft verbessern.