ADAC GT MASTERS
Lausitzring
Guter Einstand für Tim Zimmermann beim DMV Auftakt

Für Tim Zimmermann ist der Start in die DMV Kart Championship Serie sehr zufriedenstellend verlaufen. Gemeinsam mit dem Ebert Motorsport-Team war er am vergangenen Osterwochenende auf den Erftlandring nach Kerpen gereist.

Bei optimalen äußeren Bedingungen und sonnigen Temperaturen belegte der Intrepid-Pilot im Zeittraining in der stark besetzten KF3-Kategorie einen guten zwölften Rang. „Ich bin sehr gut zu recht gekommen. Es hat alles geklappt und ich war vorne mit dabei“, so der 12-Jährige nach dem Qualifying.

Auch in den zwei folgenden Rennen zeigte der talentierte Nachwuchspilot eine starke Leistung. Von Position zwölf startend fiel der Langenargener im Prefinale aufgrund eines Zusammenstoßes mit einem Kontrahenten einige Plätze zurück. Immer wieder attackierte der 12-Jährige seinen Vordermann und sorgte für einen spannenden Lauf. Nach 12 abgespulten Runden überquerte er letztendlich als 14. die Ziellinie.

Auch im spannenden finalen Rennen kämpfte der junge Kartpilot um eine gute Platzierung. Nach einer grandiosen Aufholjagd konnte das Nachwuchstalent ganze vier Plätze gut machen und sich auf die zehnte Position einreihen. In den letzten Runden hatte der schnelle Fahrer mit technischen Problemen zu kämpfen und erreichte am Ende den 14. Rang.

Nach dem Rennwochenende zeigte sich Tim Zimmermann sichtlich zufrieden: „Das Wochenende war super für uns. Wir haben viel gearbeitet und sind mit dem erreichten Ergebnis sehr zufrieden. Natürlich ist noch Potential nach oben, aber wir haben gesehen, dass wir vorne mitfahren können. Das stimmt uns für die nächsten Rennen sehr optimistisch.“

Copyright cmv-sportmedia