Porsche Carrera Cup
Norisring
Erstes Rennen für Tim Zimmermann

Mit großer Spannung hatte der Langenargener Kartsportler Tim Zimmermann dem ersten offiziellen Junioren-Rennen seiner noch jungen Karriere entgegen gefiebert.

Obwohl er erst elf Jahre alt ist, bekam er eine Sondergenehmigung, um einen Lauf der Tiroler Meisterschaft in Bopfingen mitzufahren.

„Ich war ganz schön aufgeregt“, erzählt Tim. „Ich fahre erst seit Februar dieses Jahres Kart und habe bisher immer nur trainiert.“ Erstmals stand nun also ein direkter Vergleich mit anderen Piloten an, konnte man sehen, was die Trainingsbemühungen übers Jahr hinweg gebracht hatten. Trotz nur sehr kurzer Trainingssitzungen hielt Tim im Qualifying sehr gut mit und bewies seine Konkurrenzfähigkeit mit einer guten Zeit und Platz fünf. Auch die Frage, ob er 20 Runden in den anschließenden Rennen durchhalten würde, konnte positiv beantwortet werden. „Es war insbesondere im letzten Drittel des zweiten Laufs zwar ganz schön anstrengend, aber ich bin sehr zufrieden mit meinen Platzierungen.“ Im ersten Rennen war er als Fünfter ins Ziel gekommen und hatte dabei auf der Start-Ziel-Geraden Sichtkontakt zum Laufsieger. Er hatte das Tempo die ganze Zeit über mitgehen können, zum Überholen fehlte aber noch die Rennerfahrung. „Außerdem wollte ich nicht durch unbedachte Aktionen in die Meisterschaftsentscheidung eingreifen.“ Trotz der nachlassenden Kraft konnte sich Tim im zweiten Rennen um einen Platz verbessern, kam also auf Position vier ins Ziel.

Das gesamte Team zeigte sich mit dem Resultat sehr zufrieden. Der erste Aufgalopp zu einer von hohen Erwartungen geprägten Kart-Karriere ist gelungen und Tim Zimmermann freut sich schon jetzt auf die Saison 2008. „Ich hoffe, dass dann auch Siege möglich sind. Ganz herzlich möchte ich mit bei Stephan Ebert und Rainer Schugg bedanken, die mich in dieser intensiven Trainingssaison so gut auf die kommenden Aufgaben vorbereitet haben. Außerdem gehört mein Dank den Sponsoren, die mit meinen Sport überhaupt erst möglich machen.“